Essensbeiträge in Zeiten der Corona-Krise

Es erreichen uns einige Anfragen von Eltern, deren Kinder in unseren Kitas mittags verpflegt werden.

Mit dem Kita-Vertrag haben alle Eltern mit uns vereinbart, dass 50 Ausfalltage pro Jahr durch Urlaubstage, Fehlzeiten, Schließzeiten und Feiertage Bestandteil der kostendeckenden Mischkalkulation für die monatlichen Essensbeiträge sind. Derzeit wissen wir noch nicht, wie lange die Kitas schließen. Die 50 Tage werden aber durch die Corona-Krise sicherlich überschritten.

Deshalb werden wir für April keinen Essensbeitrag erheben.
Wieviel Tage es denn genau werden, bleibt abzuwarten und gegebenenfalls werden wir nachsteuern.
Sepa-Lastschriften werden wir im April nicht einziehen. Eltern, die vorab diese Ankündigung lesen, können ihren Dauerauftrag für April einbehalten oder einen späteren Monat wählen.

Alle Eltern erhalten mit der Wiedereröffnung in den Kitas ein entsprechendes Schreiben.


Kinder im Mittelpunkt

Durch den offenen pädagogischen Ansatz bieten wir den Kindern viele Möglichkeiten, Lernerlebnisse zu erfahren, sich auszuprobieren und vielfältige Fähigkeiten zu entwickeln.

Wir begleiten Kinder in ihrer Entwicklung, lassen sie teilhaben, geben ihnen Raum am Kita-Alltag mitzuwirken und mit zu bestimmen. Die Aktions- und Funktionsbereiche mit attraktiven Materialien unterstützen die Kinder in ihrer Entscheidungsfreiheit Angebote und Spielsituationen zu nutzen.

Kürbisfest:

JungemitKuerbis Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns sehr wichtig.
Rollenspiel 1:

 

Sich verkleiden und Spaß haben ist, wie man hier sieht, das Schönste auf der Welt!

  Kinderverkleidet
KinderalsBauarbeiter   Rollenspiel 2:

 

Unsere Funktionsräume bieten Kindern die Möglichkeit, in verschiedene Rollen zu schlüpfen, miteinander in den Dialog zu gehen, Absprachen zu treffen und gemeinsam Ideen zu entwickeln.

SpielamBoden   Partizipation:

 

Kinder bestimmen und wirken mit. Demokratisch stimmen sie ab, mit welchen Materilien sie demnächst im Bauraum spielen wollen.

Waldprojekt:

 

Das Spielen in der Natur bedeutet für Kinder Wahrnehmen mit allen Sinnen.

  AmBach

 

Wir bieten an:

Sozial-Kompetenzkurs für Kinder:      Trainerinnen: V. Gerwers, I. Kalaitzidou
Wir beraten in Fragen der Erziehung und Entwicklung des Kindes.

Wir vermitteln an:

  • Erziehungsberatungsstellen
  • Frühförderstellen
  • Sozialpädagogische Zentren
  • Ärzte und Therapeuten
Plätze: für Kinder von zwei bis sechs Jahren
Wochenstunden: 25 / 35 oder 45
Anmeldungen: sind nach telefonischer Absprache möglich.
Aufnahmeverfahren: in der Regel zum 1. August eines jeden Jahres
TAFF-Kurs: Training, Anleitung, Förderung von und für Familien

Trainerin: R. Himmighofen


Sonniges Jubiläum zum 25-jährigen Bestehen der Kita Erfer Straße!

Auch die Erfer Straße feierte Ihr 25-jähriges Jubiläum und das Wetter spielte nach vielen Regentagen glücklicherweise mit. Der Auftritt der Kinder, der Clown, die Hüpfburg und die Angebote der Erzieherinnen verschönerten ein gelungenes Fest. Wir danken all den tatkräftigen Eltern und den Mitarbeitern von AQua, dass sie das Team so gut unterstützten. Der Vorstand, Dirk Wiebenga, nutzte die Gelegenheit um vier Mitarbeiterinnen zum 25-jährigen Dienstjubiläum den Dank für die engagierte Arbeit im Verband auszusprechen und wertzuschätzen. Zwei dieser Mitarbeiterinnen sind von Beginn an in der Kita tätig. Sie tragen großen Anteil an der guten pädagogischen Arbeit und der großen Beliebtheit im Stadtteil.